von eislaufen, evakuierungen und erster liga

ich war ein bisschen faul die letzte woche, tschuldigung dafür gibts aber jetzt auch ne menge zu erzählen...

also letzten donnerstag kam dann um 17 uhr der liebe seb aus kanada an. ich war tatsächlich wieder gesund, bin sogar um 12uhr zur uni gegangen weil sie wohl anscheinend wieder öffnen sollte. war auch der fall, ich hab endlich mein bafög-formular unterschrieben bekommen...mein prof war nur leider nicht anwesend...naja, auf einen kurs mehr oder weniger kams dann auch nicht mehr an.

seb am bahnhof abzuholen war schon ganz schön komisch, immerhin haben wir uns seit 5 jahren nicht gesehen. aber wir haben uns super verstanden und echt ein mega wochenende verbracht. erstmal natürlich ordentlich feiern gehen, ihm die stadt ein bisschen zeigen, wieder feiern gehen



samstags haben wir uns ein eishockeyspiel angeguckt montpellier gegen annecy. ich lebe seit 20 jahren in essen wo wir die moskitos haben und ich muss erst nach frankreich fahren, um mir mal ein spiel anzusehen...seb als kanadier war natürlich der absolute kenner..war echt ne lustige sache. und das hat uns dann so lust gemacht, dass wir sonntags selber eislaufen gegangen sind die eishalle hier ist ganz schön krass. es gibt zwei hallen, die miteinander verbunden sind. einmal halt ganz normal oval und die andere richtig mit verzwigungen und rauf und runter und durch den tunnel und discolichtern und musik und so....sowas hab ich noch nie gesehen, das war der hammer!!


montags is seb dann wieder gefahren und ich bin wieder in meinen kleinen "ich-hab-keine-uni-und-außer-volleyball-und-gitarre-spielen-nix-zu-tun-trott" verfallen....ich hab keine ahnung wie das weitergehen soll mit der uni...heute morgen gab es wieder auseinandersetzungen zwischen streikern und streikbrechern und die uni ist wieder vom crs (quasi die französischen hundertschaften) evakuiert worden und ist wieder geschlossen. diesmal sehr wahrscheinlich bis weihnachten. ob wir das semester letztendlich angerechnet kriegen, ist echt fraglich...ich hoffe, nach den weihnachtsferien geht es endlich wieder normal weiter...ich hätte nie gedacht, dass ich mir mal wünschen würde, wieder zur uni gehen zu dürfen :-)))

sontag abend haben wir uns ein volleyballspiel der spitzenklasse angesehen: montpellier gegen sete, PRO A also wirklich alleroberste liga, das sind nur spieler, die damit ihr leben verdienen und die hälfte von denen hat mal oder spielt momentan in der nationalmannschaft...alter vatter, die haben ganz schön gebombt

ich hab vereinsmäßig immernoch nicht mein glück gefunden. nachdem ich jetzt ein paar mal häufiger bei montpellier und lattes mittrainiert hab, ist das leider doch beides nicht das wahre...montpellier ist eher bezirksliga-niveau und in lattes herrscht ein scheiß mannschaftsklima. ich fühl mich da alles andere als wohl beim training. diese woche werd ich die letzten versuche starten, in sète und vielleicht in mauguio. das ist beides n bisschen weit weg aber es gibt überall mädels, die auch aus montpellier kommen und mich mitnehmen könnten. sète hab ich auch schon zweimal spielen sehen, da könnte ich gut reinpassen. außerdem sind die nur 10 mädels im team...werd später mal die trainerin anrufen

für alle, denen ich es noch nicht gesagt habe, jetzt nochmal offiziell: ja, ich komme über weihnachten nach hause und ich hoffe, dass ich es auch zur 40-jahres-feier vom vvh schaffe. vom 22. bis zum 29. bin ich dann in essen...ich wollte erst auch über silvester bleiben aber wir fahren mit ein paar freunden von hier über silvester weg in die berge, ski und snowboard und so...mein erster richtiger skiurlaub, juhu

10.12.07 13:46

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen